HANDBALLVEREIN

Barsinghausen e.V.

Sie befinden sich hier:  HVB - Handballverein Barsinghausen e.V.

Update zum Thema Hallenöffnung (Update vom 01.06.2020)

Liebe HVB Mitglieder,

wir möchten euch an dieser Stelle wieder einmal über den aktuellen Stand der Dinge informieren. Genauer gesagt zeigen wir euch heute, was der Verein noch vorbereiten muss bzw. will, bis das Training in der Glück-Auf-Halle starten kann.

Vorab möchten wir betonen, dass wir mit der Zusammenarbeit mit der Stadt derzeit sehr zufrieden sind. Es werden keinerlei vorzeitigen oder übereilten Schritte eingeleitet und wir fühlen uns bei der Aufgabe, das Training wieder zu starten, sehr gut betreut. Wir hoffen sehr, dass wir durch diese gute, ruhige und besonnene Art, unseren Mitgliedern ein möglichst "sicheres" Konzept zum Wiedereinstieg in den Trainingsbetrieb zu bieten.

Hygieneplan des HVB
Zu diesen Aufgaben gehört die Überarbeitung des Hygieneplans. Hierzu erwarten wir Anfang der Woche den überarbeiteten Rahmen-Hygieneplan der Stadt. Anschließend können letzte Änderungen im Hygieneplan des HVB vorgenommen werden.

Gruppeneinteilung
Aus vielerlei Gründen hat sich der HVB-Vorstand für Training in kleinen Gruppen ausgesprochen. In der vergangenen Woche haben wir eine Abfrage bei unseren Mitgliedern gemacht, um die zu Anzahl der Personen herauszufinden, die schon vor den Sommerferien am Trainingsbetrieb teilnehmen möchten. Aus diesem Personenkreis werden Anfang der Woche nun Kleingruppen gebildet. Da wir im Normalbetrieb mit Trainingsgruppen von 20-30 Teilnehmer*innen arbeiten, wird in dieser ersten Phase zunächst nur eine Trainingseinheit pro Woche zur Verfügung stehen. 
Wir werden die Teilnehmer*innen im Laufe der Woche über die Trainingsgruppe sowie die Trainingszeit informieren.

Belehrung durch die Stadt und durch den HVB
Mitte der Woche wird dann in kleinem Teilnehmerkreis eine notwendige Belehrung seitens der Stadt stattfinden. Zum Ende der Woche werden dann unsere Übungsleiter*innen vom Vorstand über die Vorschriften und Regeln belehrt. Nur wenn diese Belehrungen stattgefunden haben, kann der Trainingsbetrieb starten.

Bei diesen Belehrungen geht es vor allem um die rechtliche Absicherung der Entscheidungsträger, dass die Übungsleiter*innen die neuen Regelungen und Vorschriften verstanden haben und einhalten werden. Hier soll aber auch ein inhaltlicher Austausch darüber stattfinden, welche Übungsformen unter den aktuellen Bedingungen möglich sind und welche nicht.
Bei den bisherigen Gesprächen mit den Übungsleiter*innen hat sich gezeigt, dass auch hier Vorbehalte bzgl. der Haftung bestehen. Genau so wie die Mitarbeiter*innen der Stadt Barsinghausen und die Vorstandsmitglieder des HVB wollen auch die Übungsleiter*innen auf der sicheren Seite sein und wollen wissen, was erlaubt ist und was nicht.
Darüber hinaus müssen sich auch Teilnehmer*innen der Trainingseinheiten mit den Regelungen und dem Hygieneplan vertraut machen und die Einhaltung dieser neuen Regeln schriftlich festhalten. Hierfür wird den Teilnehmer*innen ein Vordruck zur Verfügung gestellt, auf dem auch ein Einverständnis zur Weitergabe persönlicher Daten (im Falle einer Infektion) an das Gesundheitsamt zu geben ist. Ohne diesen unterschriebenen Vordruck wird leider vorerst keine Teilnahme am Training möglich sein.

Letzte Vorbereitungen in der GAH
Der HVB-Vorstand wird nach der Belehrung der Stadt prüfen, ob alle Maßnahmen des HVB-Hygieneplans einzuhalten sind und wird nötigenfalls noch vorbereitende Arbeiten in der Halle stattfinden lassen.

Zeitplan für Trainingsstart
Je nachdem, wie lange sich die noch vorzubereitenden Aufgaben hinziehen, wird der HVB-Vorstand einen Starttermin für das Training festlegen.

Wir wünschen unseren Mitgliedern alles Gute und freuen uns auf den baldigen Trainingsstart.

Mit Padlet erstellt