HANDBALLVEREIN

Barsinghausen e.V.

Sie befinden sich hier:  HVB - Handballverein Barsinghausen e.V.

Schwere Wochen für HVB-Kinderteams

mD1

Nach dem tollen 23:18 Sieg beim RECKEN-Nachwuchs in Burgdorf hatte die 1. männliche E-Jugend mit dem HSC und der SVE Hiddestorf die beiden ungeschlagenen Spitzenreiter der Regionsoberliga zu Gast. Trotz guter Leistungen konnte der HVB-Nachwuchs in beiden Spielen das Fehlen wichtiger Spieler nicht kompensieren und unterlag dem HSC recht deutlich mit 17:31 Toren, gegen den Tabellenführer aus Hiddestorf gab es eine etwas knappere 18:23 Niederlage.

Die 2.männliche E-Jugend gestaltete ihr zweites Spielrundenturnier in der Anfängerstaffel mit wechselnden Erfolgen. Niederlagen gegen die HSG Exten-Rinteln und JSG Weserbergland standen ein Unentschieden gegen TuS Wettbergen sowie ein Sieg gegen SVE Hiddestorf gegenüber.

Die 1. männliche D-Jugend musste trotz guter eigener Leistung gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter der Regionsoberliga JSG Weserbergland bei der klaren 32:21 Niederlage Lehrgeld zahlen, bei den alten Rivalen TG Großburgwedel (28:15) und bei der JSG GIW Meerhandball (29:26) gab es aber nach hingebungsvoll geführten Spielen verdiente Siege.

Die 2. männliche D-Jugend setzte die Leistungssteigerungen in der Regionsliga trotz der knappen Niederlagen gegen HSG Exten-Rinteln und JSG GIW Meerhandball mit jeweils 13:17 fort und landete beim 17:14 bei der JSG Weserbergland in Hameln endlich den lang ersehnten ersten Saisonsieg.

Die weibliche E-Jugend bestätigte auch am dritten Spieltag ihre gute spielerische Entwicklung. Obwohl drei erfahrene Spielerinnen fehlten kamen sie in der Anfängerstaffel zu Siegen gegen die HSG Hannover West (5:3) und die HSG Langenhagen (7:6), lediglich gegen TKJ Sarstedt gab es eine knappe 2:3 Niederlage.

Mächtig Lehrgeld zahlt zur Zeit leider die weibliche D-Jugend. Nach dem 13:5 Erfolg gegen die JSG GIW Meerhandball gabees gegen die Regionsliga-Spitzenteams von der HSH Nienburg (10:31) und HSG Deister Süntel (9:20) schon deutliche Niederlage.